Überraschung

In diesem Kapitel, „Überraschung“, erklärt Carola Jens ihre Finger-Theorie.
Die Blümchen dazu sind unter dem Menüpunkt BUCH abgebildet.

Also weiter mit

Wer Sorgen hat, hat auch Likör …
Die Tiere. Kleintiere. Es gibt deren viele – und in der freien Natur sind sie (manchmal) auch niedlich, aber im Haus können sie ganz schön lästig werden. Eine kleine Auswahl:

Was sonst noch so rumkrabbelt:
Heuschrecke in der Natur. Fein.

Heuschrecke im Türrahmen. Gewöhnungsbedürftig.

Wespe stirbt. Sie zieht das letzte Bein ran und hat dann alle verschränkt. Seltsam.

 

Eidechsen. wohnen auch gerne unterm Dach.

Ab zur Avenida. Blick von oben auf die Promenade von Agulo. Hier führt die Hauptstraße durch, die meisten Menschen fahren an Agulo vorbei – auf der Süd-Nord-Achse. Obwohl es hier drei Kneipen gibt (Bermuda-Dreieck), haben sie entweder ALLE geöffnet oder alle geschlossen. Wenn alles  zu ist, fahren die Touristen frustriert weiter, obwohl es gleich ums Eck die nächsten Lokale gibt.

Die Kneipen:

Manchmal sieht´s hier wirklich menschenleer aus. Beispielsweise wenn die Sonne scheint.

Dieses Schild ist allerdings aus dem Valle Gran Rey.

Ach ja …

Die biestigsten Biester sind die Spinnen. Es gibt zwar keine giftigen Schlangen oder Skoprione,
aber eklige Spinnen. Und selbst die kleinen beißen. Das tut richtig weh, juckt und dauert eine Woche, bis man die Serienbisse wieder loswird. (Aber soll nix schlimmeres passieren).

Veröffentlicht in La Gomera News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*